Die STUWER Valentinsbox – So wirst du zum Haubenkoch!

Gastro News gibt Startschuss für virtuelle Messereihe
26. Januar 2021
Gastro News Expo: Das Erfolgskonzept geht in die zweite Runde
22. Februar 2021

„Do it yourself“ Box garantiert perfekte Haubenküchen am romantischsten Tag im Jahr

  • 5-Gangmenü inkl. roter Rose, Schokolade, Sekt, Wein, Likör und vielen „Goodies“
  • limitiert auf 100 Valentinsboxen
  • Keine Kochkenntnisse notwendig und in jeder Küche umsetzbar
  • SOS-Telefonhotline falls bei der Zubereitung doch Fragen auftreten
  • Download Bildmaterial: Culinarius Fotoservice

Roland Soyka gilt in Wien als Vorreiter des „Home-Dinings“. Seit der ersten Schließung der Gastronomie im letzten Jahr, bietet der STUWER Wirt kreative und hochwertige Haubenküche für zu Hause an. Dabei wird alles soweit im Lokal vorbereitet, finalisiert wird in den eigenen vier Wänden. Zum kommenden Valentinstag hat er sich etwas ganz Besonders ausgedacht.

„Mit unserer Valentinsbox haben wir jetzt nochmals einen draufgesetzt! Man benötigt nur eine Pfanne, um kurz der Ente Röstaromen zu geben, ein Backblech für das frisch gebackene Ciabatta und einen Wassertopf um die von uns in speziell hitzebeständigen Sackerln eingeschweißten Speisen zu erwärmen.“ erzählt Roland Soyka. Das Besondere: Durch die Verwendung der Sous-Vide Garmethode wird jede Speise, wie zum Beispiel die vorgegarte Entenbrust, kompromisslos perfekt. Außerdem hält sich die Geruchsentwicklung und auch die Verschmutzung der Küche in Grenzen. „Der Abwasch wird bei unserem Menü definitiv nicht zum Stimmungskiller! “ schmunzelt der Wirt.

Die Valentinsbox im Detail

Den Auftakt zum 5-Gangmenü macht ein Tatar der Lachsforelle mit Rosmarin-Focaccia, gefolgt von einer Maiscremesuppe mit Schnittlauchöl. Als Zwischengang gibt es ein Bergkäserisotto mit Pinienkernen. Als Hauptgang kann man zwischen einer Fleisch- oder vegetarischen Variante wählen. In der vegetarischen Box findet sich ein geschmortes Spitzkraut mit Schupfnudeln, als Fleischoption gibt es zweierlei Ente mit Schwarzwurzel-Erbsenragout. Als Dessert findet sich eine Tonkabohnencreme mit Himbeeren und Spekulatiuscrumble in der Valentinsbox.

Zusätzlich enthält jede Box eine Vielzahl kulinarischer „Goodies“ wie den Grünen Veltliner Filius vom Weingut Hagn, ein verführerisches Mousse au Chocolat aus der Wiener Traditionsmanufaktur Heindl oder ein Bio-Saft von Rauch. Eine rote Rose darf zum Valentinstag natürlich auch nicht fehlen. In diesem Video kann man sich die ganze Box vorweg schon einmal im Detail ansehen: STUWER Valentinsbox

Angst vor der Zubereitung braucht niemand zu haben. Eine detaillierte Anleitung in gedruckter Form liegt bei, und falls Fragen auftauchen sollten hat der STUWER-Wirt eine SOS-Hotline eingerichtet. Somit kann nichts mehr schiefgehen und einem romantischen Haubenmenü in den eigenen vier Wänden steht nichts mehr im Wege.

Bestellung und Preise 

Die Valentinsbox ist auf 100 Boxen limitiert, kostet €159.- und wird vom STUWER Team am 13. und 14. Februar in Wien selbst ausgeliefert. „Wer die Box selbst abholen kann, würde uns natürlich sehr damit helfen.“ ergänzt Roland Soyka noch zum Schluss. Bestellungen nimmt das STUWER täglich telefonisch ab 15.00 Uhr unter +43660/6010369 entgegen. Geliefert wird sonst Montag bis Samstag von 15.00 – 20.00 Uhr, Sonn- und Feiertags von 12.00 – 20.00 Uhr, Abholung ab 15 Uhr.

Über das STUWER – Neues Wiener Beisl 

Das STUWER – Neues Wiener Beisl, wurde 2017 von Roland Soyka im damals noch wenig angesagten Stuwerviertel eröffnet. 2018 folgte die erste Gault-Millau Haube. Seither ist das Lokal ein Garant für hohe Produktqualität, ausgefallene Kreationen sowie kulinarische Überraschungen in gemütlich-bescheidener „Beisl-Atmosphäre“.
Weitere Informationen: https://stuwer.com

Copy link
Powered by Social Snap